US-Defizit: 904 Mrd. Dollar im laufenden Geschäftsjahr


Amerika Redaktion

Das US-Defizit hat im laufenden Geschäftsjahr 904,2 Milliarden Dollar erreicht. Auf eine Familie mit drei Kindern heruntergerechnet wurden  allein im Juni fast 1’000 mehr ausgegeben, als eingenommen. Niemals hat ein US-Präsident in der Geschichte mehr Schulden angehäuft als Obama, welcher dem Kongress nun einen Haushaltsplan vorgelegt hat, der das US-Defizit in den nächsten 10 Jahren um 4 Billionen Dollar reduzieren soll.

Das US-Haushaltsdefizit ist im Juni um fast 60 Milliarden Dollar gewachsen, womit die USA auf dem besten Wege ist, das vierte Haushaltsjahr in Folge Defizite von über einer Billion Dollar zu verzeichnen. In den ersten neun Monaten des laufenden Haushaltsjahres erreichte das US-Defizit genau 904,2 Milliarden Dollar, wie das Finanzministerium am Donnerstag verkündete. Somit hat jeder Einzelne der 311 Millionen US-Bürger allein im Juni 192 Dollar mehr ausgegeben, als eingenommen. Auf eine Familie mit drei Kindern gerechnet also fast 1’000 Dollar Minus in nur einem Monat!

Das Congressional Budget Office hat prognostiziert, dass das US-Defizit für das gesamte Geschäftsjahr, das am 30. September endet, 1,17 Billionen Dollar betragen wird. Immerhin: Dies wäre eine leichte Verbesserung im Vergleich zum US-Defizit in Höhe von 1,3 Billionen aus 2011. Niemals hat ein Präsident in der Vergangenheit so viele Schulden angehäuft wie Barack Obama. Dazu sollte allerdings erwähnt werden, dass der Dollar auch niemals so wenig wert war wie heute (1 USD = 19,6mg Gold).

Obama hat dem Kongress jüngst einen Haushaltsplan vorgelegt, der eine Kombination aus Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen vorsieht und das US-Defizit in den kommenden zehn Jahren um insgesamt 4 Billionen Dollar reduzieren soll. Heute beträgt die US-Staatsverschuldung rund 15,8 Billionen Dollar. Als Obama sein Amt antrat, waren es noch 10,6 Billionen Dollar. Seit Amtsantritt hat Obama die amerikanische Staatsverschuldung also um rund 5 Billionen Dollar bzw. um sagenhafte 50 Prozent erhöht.