Tote Kinder in Wedel bei Hamburg


Deutschland/Kriminalität Redaktion

Zwei Geschwister und der Vater sind im Raum Hamburg verstorben vorgefunden worden. Die Fahnder gehen bei den Kindern nicht von einer natürlichen Sterbeursache aus, teilte die Polizei mit, ohne zusätzliche Informationen zu machen, wie die das fünf Jahre alte Mädchen und der zweijährige Junge ums Leben kamen.

Die Polizei Segeberg sprach von einer „Familientragödie“ fügte hinzu, es sei ein extrem trauriges Bild, das sich den Kriminalbeamten geboten habe. Pressemeldungen folgend soll der Mann erst seine Kinder und anschließend sich selbst umgebracht haben. Ob und in welchem Kontext der Exitus der Kinder mit dem Exitus des Vaters stehe, sei bislang ungeklärt, hieß es von den Kriminalbeamten weiter. Eine Organisationseinheit der Kriminalpolizei hat die Untersuchungen aufgenommen.

Vor dem abgelegenen Haus direkt am Waldrand war am Mittag außer einem Streifenwagen anfangs wenig zu sehen. Immer wieder betraten und verließen Fahnder das Gebäude. Die Straße – eine Sackgasse – war anfangs mit rot-weißem Absperrband abgesperrt.