Rothschild trennt sich von Ex-Kanzler Schröder

SPD-Altbundeskanzler Gerhard Schröder (72) hat nach Infos der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS) seinen Posten als Berater beim Bankhaus Rothschild aufgegeben.

Nach zehn Jahren sei die Position des Beraters zum 1. März in diesem Jahr plangemäß ausgelaufen, meldet das Magazin unter Bezugnahme auf die Privatbank. Rothschild sei Herrn Schröder für sein kostbares Engagement verbunden und bleibe ihm auch zukünftig positiv verbunden. Schröder war 2006, im Jahr nach dem Abdanken aus dem Kanzleramt, als Berater beim Bankhaus Rothschild aufgesprungen, um die Vereinigung beim Fortschritt ihrer Engagements in Mittel- und Osteuropa, Russland, der Türkei, dem Mittleren Osten und China zu supporten. Seine Beschäftigung beziehe sich nicht auf Unternehmungen in Deutschland, teilte die Kreditanstalt zu jener Zeit mit.

Das könnte auch interessant sein...