Mit Bitcoin bei Ebay bezahlen


Kryptowährungen Redaktion

Bezüglich Bitcoin bekommt man bei eBay praktisch nichts, was nicht existiert. Nebst zahllosen Büchern, Bitcoin-Kreditkarten, Oberkörperbekleidung, Münzen, Speichersticks und unterschiedlichster Hardware wie Mining-Netzgeräte und vieles mehr fehlt praktisch lediglich das Wichtigste: nämlich die Bezahlung mit BTC selbst.

Darauf bezogen dürfte sich bald eine Änderung ergeben, denn Scott Cutler, der Senior Vice President der Unternehmenszentrale in San Francisco, äußerte im Gespräch mit Yahoo! Finance, dass man bei eBay allen Ernstes über diesen Sachverhalt nachdenkt, den BTC als Bezahlmöglichkeit zu verwenden. Zur gleichen Zeit zügelt Cutler allzu große Hoffnungen. Ganz so weit sei es bislang noch nicht.

Wie das Newsblatt meldet, habe die Aktie des Konkurrenten Overstock.com (OSTK) seit Anfang 2014 um 250 % zugelegt. Als Overstock den BTC als Bezahlmöglichkeit am 9. Januar 2014 als erster großer US-Absatzmarkt eingeführt hat, wurden binnen 22 Stunden 800 Orders in Höhe von 126.000 US-Dollar vollzogen und mit dem Bitcoin bezahlt.

Das war ein Zuwachs in Höhe von 4,33 %. Nach dem einleitenden Rausch, der von den Medien produziert wurde, war die Kryptozahlung wieder abflauend. Im Mai 2014 gab Overstock-Chef Patrick Byrne bekannt, der Anteil liege bei weniger als einem Prozentpunkt.

Wesentlich zuversichtlicher formulierte es Jack Dorsey im Oktober. Der Vorsitzende des Mobil-Bezahldienstes Square, der auch Twitter leitet, sagte Yahoo!, dass es bei Zahlungsoptionen nichts Einflussreicheres im Handel gebe als virtuelle Zahlungsmittel.

Tags: