Länder mit der höchsten Arbeitslosigkeit


Amerika/Europa/Naher Osten Redaktion

Seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 gingen Millionen Arbeitsplätze verloren. So brachen allein in den USA 8,3 Millionen Jobs weg, nur 43 Prozent der betroffenen Bürger fanden eine neue Beschäftigung. Insbesondere Jugendliche haben nur wenig rosige Aussichten: Die Arbeitslosenquote bei jungen Arbeitsfähigen in der Eurozone steht aktuell bei 22 Prozent, in Griechenland und Spanien sind es sogar schon über 50 Prozent.

Das amerikanische Magazin CNBC hat sich die Mühe gemacht und aus den 50 größten Volkswirtschaften der Welt die zehn mit der höchsten Arbeitslosigkeit zusammenzustellen. Das Ranking basiert dem Jahresdurchschnitt 2011 der International Labour Organization ( ILO), welche wiederum die Zahlen von nationalen Statistikbehörden bezieht. Somit handelt es sich leider nur um offizielle, geschönte Zahlen.

So oder so, Europa kann in dieser Hall of Fame wahrlich nicht glänzen: So befinden sich in diesen traurigen Top 10 gleich sieben europäische Länder (inkl. Türkei). Während Banken immer größer werden und Steuergeld unwiederbringlich von unten nach oben verteilt wird, verarmen die Bürger in Europa immer mehr. Im Folgenden die Liste:

10. Frankreich
Arbeitslosenquote: 9,3% (heute schon über 10%)
BIP-Wachstum 2011: 1,7%

9. Polen
Arbeitslosenquote: 9,6%
BIP-Wachstum 2011 : 4,3%

8. Türkei
Arbeitslosenquote: 9.8%
BIP-Wachstum 2011: 8.5%

7. Kolumbien
Arbeitslosenquote: 10,8%
BIP-Wachstum 2011: 5,9%

6. Iran
Arbeitslosenquote: 11,5% (leider nur Daten aus 2009)
BIP-Wachstum 2011: keine Angaben

5. Portugal
Arbeitslosenquote: 12,7%
BIP-Wachstum 2011: -1,5%

4. Irland
Arbeitslosenquote: 14,4%
BIP-Wachstum 2011: 0,7%

3. Griechenland
Arbeitslosenquote: 17,7%
BIP-Wachstum 2011: -6,9%

2. Spanien
Arbeitslosenquote: 21,6%
BIP-Wachstum 2011: 0,7%

1. Südafrika
Arbeitslosenquote: 24,7%
BIP-Wachstum 2011: 3,1%