James Turk: Silber auf 68-70 Dollar in zwei bis drei Monaten

Während der Goldpreis dieser Tage bei 1700 Dollar und Silber bei etwa 35 Dollar steht, hat der Investor und Betreiber von GoldMoney James Turk eine wundervolle Prognose für Edelmetall-Anleger: So erwartet er für das Mondmetall Silber, dass der Preis in den kommenden zwei bis drei Monaten auf mindestens 68 Dollar abheben wird.


Werbung

„Dass sich Silber nicht mehr zurückzieht, ist ein Indiz dafür, wie stark der Markt gerade ist“, so Turk laut einem Beitrag des Magazins King World News. „Es ist bemerkenswert zu sehen, dass beide Metalle ihre Gewinne ohne Gewinnmitnahmen halten konnten. Offensichtlich sehen Händler etwas Großes auf uns zukommen, so wie ich auch.“ 70 Dollar pro Unze in zwei bis drei Monaten – so lautet die Prognose Turks.

Zwischen 35 und 36 Dollar gebe es charttechnisch einen großen Widerstand, so der Investor, und sobald dieser überwunden sei, werde der Silberpreis auf mindestens 68 Dollar steigen. „Dieses Ergebnis erwarte ich, aber natürlich kann uns das nur die Zeit zeigen.“

Auch was Gold angeht ist Turk optimistisch. Gold habe eine starke Beziehung zum Ölpreis, der kürzlich um 6,3% in die Höhe schoss. „Mit der ganzen Geld-Druckerei der Zentralbanken auf der ganzen Welt, ganz zu schweigen den wachsenden Spannungen im Nahen Osten, steht Öl bereit, weitere Höchststände noch in diesem Jahr zu erklimmen.“ Es sei auch durchaus möglich, so Turk, dass der Goldpreis bis Ende des Jahres noch besser performen wird als Öl. „An den Gold- und Ölmärkten haben die Bullen Rückenwind“, fügte er hinzu.

Die Beziehung zwischen Öl und Gold reiche Jahrzehnte zurück. Heute könne man für eine Unze Gold nahezu die gleiche Menge an Rohöl kaufen, wie vor 60 Jahren. Zwar würde das Verhältnis oft schwanken, doch nun sei Gold an der Reihe, zum steigenden Ölpreis aufzuschließen.

Das könnte auch interessant sein...