Goldman Sachs: QE3 kommt diese Woche


Amerika Redaktion

Ein Chefökonom der US-Großbank Goldman Sachs erwartet noch diese Woche im Zuge der Fed-Sitzung am 19. und 20. Juni die Verkündung einer weiteren Lockerung der US-Geldpolitik. Bereits im März hatte er diese Prognose aufgestellt.

Jan Hatzius von der US-Großbank Goldman Sachs bleibt bei seiner Prognose: „Wir erwarten, dass das Federal Open Market Committee (FOMC) die Geldpolitik in der kommenden Woche lockern wird“, sagte er am Samstag laut einem Bericht des Business Insider.

Obwohl die Inflation 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr betrage und das Bruttoinlandsprodukt um 1,6 Prozent gewachsen sei, gebe es zunehmend Anzeichen für sinkende Teuerungsraten, so der Banker.

Bereits im März hatte Chefökonom Jan Hatzius seine Erwartung einer Lockerung der Geldpolitik der US-Notenbank Federal Reserve unter Ben Bernanke verkündet. Nun erwartet er QE3 für die am 19. und 20. Juni geplante Fed-Sitzung. In welcher Höhe Hatzius das neue Easing-Programm der Fed erwartet, äußerte er jedoch nicht.