Flugzeugabsturz auf Malta

Am globalen Airport von Malta ist ein militärisches Kleinflugzeug verunglückt. Die luxemburgische Maschine stürzte kurz nach ihrem Start am Morgen des Montag in der Umgebung der Startpiste in Luqa ab und loderte auf. Es soll sich unseren Infos nach um Franzosen handeln.


Werbung

Die zweimotorige Turboprop soll nach ersten Informationen von Luxemburg für die Dienste von Frontex geleast worden sein, um an einer Expedition in Lybien mitzuwirken. Frontex bestritt das freilich über Twitter. Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Einsatz.

Lodernde Wrackteile wurden laut Report bis auf die Straße nicht innerhalb des Airports zwischen den Dörfern Kirkop und Safi katapultiert. In einem publizierten Video war zu sehen, wie eine schwarze Rauchfahne von der Startpiste aufstieg.