Ehem. FDIC-Chefin: Federal Reserve füttert eine Bond-Blase

Die ehemalige Chefin des amerikanischen Einlagensicherungsfonds FDIC sagte, dass die Federal Reserve eine Bondblase füttere, die zu platzen droht, sobald Investoren nicht mehr in Treasuries anlegen möchten und die Zinsen steigen. „Früher oder später wird die Blase platzen.“ Ohne ein Umdenken könnten stark schwankende Zinsen und eine unkontrollierbare Inflation die Zukunft sein.


Werbung

Die US-Notenbank füttere eine Blase am Anleihenmarkt, indem sie den Leitzins auf nahe Null belasse und fast alles unternehme, dass die Zinsen auf Staatsanleihen auf einem niedrigen Niveau bleiben, sagte Sheila Bair, ehemalige Vorsitzende des FDIC laut CNN Money. „Seit dem Abschwung befindet sich der Leitzins der Fed bei nahe Null.“

Allerdings würden öffentliche Defizite bleiben, und falls die Zinsen eines Tages steigen und Investoren ihre Vermögen in andere Anlagen umwandeln, dann könne der Anleihenmarkt zusammenbrechen, so Bair. „Die Fed-Aktionen haben die Preise für Treasuries oben gehalten, doch rechtfertigen die Fundamentaldaten dies nicht in Anbetracht des finanzpolitischen Chaos“, betonte Bair. „Früher oder später wird die Blase platzen.“

„Die Geschichte hat gezeigt, dass eine strukturell schwache Wirtschaft mit einer fiskalisch unverantwortlichen Regierung, welche sich auf eine akkommodierende Zentralbank stützen, grunsätzlich schlecht endet“, fügte sie hinzu. Ohne ein Umdenken in der Politik könnte ein giftiges Gebräu aus schwankenden Zinsen und einer unkontrollierbaren Inflation unsere Zukunft bestimmen“, warnte Bair. Zwar seien sich viele Experten einig, dass die Impulse der Federal Reserve und anderer Zentralbanken richtig gewesen seien, doch seien nun schmerzhafte Reformen auf steuerlicher Ebene notwendig. Zudem müsste die Politik Ausgaben kürze und Defizite schmälern.

Sheila Bair war ab 2006 die 19. Vorsitzende des Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC), dem Einlagensicherungsfonds der Vereinigten Staaten von Amerika.

Das könnte auch interessant sein...