Coolio bald wegen Waffenbesitz im Gefängnis?

US-MC Coolio (53) ist in Los Angeles wegen Besitzes einer Waffe beschuldigt worden. Bei einer Kontrolle am Flughafen in Los Angeles im September sei in seinem Rucksack eine Handfeuerwaffe aufgefunden worden, teilte die untersuchende Anklagevertretung am Donnerstag mit. Demzufolge wurde der Sänger („Gangsta’s Paradise“) schon 2001 wegen Waffen- und 2009 wegen Rauschmittelbesitzes belangt.


Werbung

Anfangs hatte einer der Securities des Rappers die Verantwortung für die Tasche übernehmen wollen – erfolglos. Artis Leon Ivey Jr., so Coolio bürgerlich, wurde verhaftet und erst gegen Zahlung einer Geldsumme wieder laufen gelassen. Ein Verhandlungstermin zur Bekanntgabe der Beschuldigung war auf Donnerstag den 13. Oktober gelegt worden, doch der MC erschien nicht.

Er ließ über seinen Rechtsbeistand verkünden, er habe einen Vortrag gehabt und es nicht pünktlich zurück nach Los Angeles geschafft. Am 26. Oktober soll nun ein weiteres Mal eine Befragung über die Bühne gehen. Sollte Coolio dann auch schwänzen, würde laut Ankläger ein Haftbefehl gegen ihn erlassen. Sollte es zu einer Gerichtssitzung kommen, drohen ihm bis zu drei Jahre Gefängnis.

Das könnte auch interessant sein...