Bhumibol Adulyadej‬, ‪Thailands König ist tot

Thailands König Bhumibol Adulyadej ist am Donnerstag nach langer Erkrankung verstorben. Er wurde 88 Jahre alt. Das teilte der Palast des Königs mit. Bhumibol hatte zwar auf dem Papier in erster Linie repräsentative Tätigkeiten, doch hatten Palast und Kronrat insgeheim großen politischen Einfluss. Keine Administration konnte sich ohne das Wohlwollen des Königs lange halten. Der neueste Staatsstreich fand im Mai 2014 statt.


Werbung

Der Exitus des Königs könnte Thailand in eine heftige Krise stürzen. Bereits seit Tagen fielen an der Bangkoker Wertpapierbörse die Kurse. Der Monarch gilt als verbindende Identifikationsperson in dem von Konflikten zerrissenen Staatsgebiet und wird von den Thailändern glattweg kultisch vergöttert.

Er galt als sanfter, gefälliger, zivilisierter, musisch begabter Mann und begleitete schon Benny Goodman auf dem Saxophon. Seit 70 Jahren saß König Bhumibol Adulyadej in Thailand auf dem Herrscherstuhl. Damit war er der am längsten führende König weltweit – noch vor Queen Elizabeth II. Auf Plakaten, Briefmarken und Banknoten war der 88-Jährige omnipräsent im gesamten Staatsgebiet, die Gesellschaft verehrte ihn wie einen Gott. Seit Jahren kämpfte er mit schweren Gesundheitsproblemen.

Das könnte auch interessant sein...